Zentraler Aufwachraum (ZAWR)

Der Zentrale Aufwachraum als eine Überwachungs- und Behandlungseinheit bietet in einem 24-Stunden-Betrieb Platz für 24 frisch operierte Patientinnen und Patienten. Diese rekrutieren sich aus allen Fachrichtungen der Chirurgie (Thorax- und Gefässchirurgie, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie, Neurochirurgie, Orthopädie, Hals-, Nasen-, Kiefer- und Ohrenchirurgie, Urologie, Gynäkologie und Kardiologie), zum Teil aus der Medizin, des Notfallzentrums und der Klinik für Schmerztherapie. Zudem werden auch medizinische Interventionen durchgeführt und maschinell beatmet Patientinnen und Patienten betreut. Eine weitere Dienstleistung beinhaltet die Durchführung von venösen Kathetereinlagen oder Elektrokonvulsionstherapien.