Dissertationen

Dissertieren an der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie

Art der Dissertation

Am KAS besteht die Möglichkeit, medizinische Dissertationen durchzuführen. In folgenden Bereichen der Anästhesie wurden und werden Dissertationen gemacht:

  • Automatische Regelung der Anästhesie. Die Dissertation beinhaltet die Untersuchung eines Teilaspektes am Patienten.
  • Bereich der akuten und chronischen Schmerztherapie. Die Dissertationsarbeit betrifft meistens Studien an Patienten und Freiwilligen.
  • Mikrozirkulation und Schock: In diesem Forschungsbereich wird am KAS experimentelle Grundlagenforschung über die Durchblutung der Abdominalorgange im Schock durchgeführt. Dissertationen umfassen das Kennenlernen von anästhesiologischen Grundlagen, hämodynamisches Management, praktische Arbeiten im tierexperimentellen Labor und eine seriöse Einführung in die Arbeit mit high-tech Geräten wie Laser-Doppler Flussmessgeräten.
  • Diverse andere Projekte.

Umfang der Dissertation

In der Regel sollen Dissertationen auch zu einer Publikation in einer internationalen Fachzeitschrift mit einem Peerreview führen. Es ist allgemein mit einem Arbeitsaufwand von ungefähr 6 Monaten bei einer 100% Tätigkeit zu rechnen. Entsprechend ist es selten möglich oder empfehlenswert, eine Dissertation am KAS neben dem Studium durchzuführen. Daher können wir diese Option nur beschränkt anbieten und bevorzugen Dissertationen mit 100% Tätigkeit / 6 Monate, gerne besprechen wir jedoch mit Ihnen diese Möglichkeit. Externe Dissertanten werden mit einem Salär von CHF 1500.-- / Monat (brutto) bei 100% Beschäftigung über 6 Monate entschädigt. Dissertanten erhalten einen normalen Anstellungsvertrag des Inselspitales.

Anforderungen

Dissertantinnen und Dissertanten sollten:

  • Entsprechendes Literaturstudium betreiben.
  • Ein detalliertes Studienprotokoll und dazu gehörige Checklisten erstellen.
  • Gegebenenfalls bei der Entwicklung neuer Methoden mithelfen.
  • Die Resultate der Studie nach Möglichkeiten selber auswerten und hierzu entsprechende Hilfsmittel kennenlernen.
  • Den Umgang mit dem Computer lernen und die Publikation in dem für die Publikation erforderlichen Stil in WORD® abfassen.
  • Periodisch zuhanden des Forschungsleiters einen kurzen (ca. 1/2 Seite), schriftlichen "Progress Report" abliefern.
  • Periodisch einem Gremium ihre Resultate vortragen, ev. auch einem internationlen Gremium in Form eines "freien Vortrages" mit Dias oder in Form eines Posters.
  • Die Publikation in korrektem Stil in Deutsch, Französisch oder Englisch so abfassen, dass sie in einer internationalen Fachzeitschrift mit einem Reviewing Board publiziert werden kann.
  • Die von den Reviewern der Zeitschrift gewünschten Änderungen vornehmen.
  • Dissertation und Publikationen vollständig abschliessen, selbst wenn einige Arbeiten (z.B. Schreibarbeiten) über den gesteckten Zeitrahmen hinausgehen.

Die KAS verpflichtet sich

  • Den Dissertanteninnen und Dissertanten das notwendige Wissen, das sie für die fachgerechte Durchführung ihrer Arbeit benötigen, zu vermittlen (Studiendesign, Messmethodik, Statistik, Abfassen einerPublikation)
  • Den Dissertanten wird ein Computerarbeitsplatz sowie Unterlagen zur Versuchsmethodik zur Verfügung gestellt.

Intressentinnen und Interessenten können ihre Anfragen an das Forschungssekretariat (E-Mail) senden.